Tag Archives | Vernunft

Kapitalismuskritik II | Adorno und Foucault

Hier nun der zweite Teil der Kapitalismuskritik von Adorno und Focault. Hier geht es zum ersten Teil der Kapitalismuskritik Adorno und Foucaults. Kapitalismus und Freiheit im Fokus der Kritik von Adorno und Foucault Auch die Freiheit, welche der Gesellschaft versprochen wird, ist doch begrenzt. So schreibt Adorno: „Aber die Freiheit in der Wahl der Ideologie, […]

Continue Reading 0

Kapitalismuskritik | Adorno und Foucault

„Von der Absurdität dessen, dass Leben selber mehr und mehr zum bloßen Anhängsel eben des Berufslebens wird, das Mittel nicht Zweck des Lebens sein sollte ….“ Theodor W. Adorno Auf der Ebene der Kritik, die Adorno und Foucault verbindet, analysieren beide die Grundlage und den Anfang der modernen, gesellschaftlichen Ökonomie. Beide verorten mit dem aufkommenden […]

Continue Reading 0

Wissenschaftskritik und Wahrheit bei Nietzsche, Adorno & Foucault

„Es dämmert jetzt vielleicht in fünf, sechs Köpfen, dass Physik auch nur eine Welt-Auslegung und –Zurechtlegung […] und nicht eine Welt-Erklärung ist.“ Friedrich Nietzsche Es wurde schon hinlänglich erläutert, dass Wahrheit und Willen in einem engen Kontext stehen und ebenso, dass Wahrheit oftmals von Wissenschaften erklärt wird. Wie bereits weiter oben dargestellt, ist Wissenschaft bei […]

Continue Reading 0

Ideologie Kritik bei Foucault und Adorno

Schroer schreibt in seinem Buch ‚Das Individuum der Gesellschaft’: Ein Unterschied zwischen Adorno und Foucault sei, dass Adorno im Gegensatz zu Foucault Utopist wäre. Foucault und Adorno sind entweder keine Utopisten oder sie sind es in gleichem Maße. Während Foucault eine „kritische Analyse unserer Welt“180 vorstellen will, ist es Adornos Ziel, der Gesellschaft einen kritischen […]

Continue Reading 0

Naturbeherrschung: Gemeinsamkeiten von Nietzsche, Adorno und Foucault

„[…] macht Euch die Erde untertan.“ Die Bibel, AT Genesis 1,28 Dieser alttestamentarische Imperativ mag in den Köpfen von Nietzsche, Adorno und Foucault gewesen sein, als sie sich mit der Naturbeherrschung befasst haben. Nietzsche schreibt in „Götzendämmerung“: „Die christliche Moral ist ein Befehl; …“142, welcher nicht zu hinterfragen ist. Was gut und was böse ist, […]

Continue Reading 0

Vernunftkritik: Nietzsche, Adorno und Foucault

„Horkheimers Reminiszenz jener ‚Fratze, die von der Vernunft noch übrig ist’, deckt sich mit vielen Beobachtungen Foucaults.“ Ralf Konersmann Die Vernunftkritik ist bei Nietzsche, Adorno und Foucault das zentrale Moment für die Konzeption ihrer Theoreme und ihrer Analysen. Es ist das Fundament, das sich schon bei Nietzsche sehr ausgedehnt findet. Vor allem in ‚Wahnsinn und […]

Continue Reading 0

Sprach- und Begrifflichkeitsbedeutung bei Adorno und Foucault

Was bei Nietzsche die asketischen Priester bewerkstelligten, war sich der Definitionsmacht zu bedienen, um Worte umzuwerten. An bekannten Beispielen wie „schlecht“ kommt von „schlicht“ oder dass „gut“ nicht schon immer „unegoistisch“ bedeutete, erklärt Nietzsche den Vormarsch der Sklavenmoral. Sprache ist eben schon bei ihm dem Denken vorgegeben. Auch Foucault schwenkt in diese Form ein, wenn […]

Continue Reading 0

Theodor W. Adorno | Kurze Einführung das Denken des Philosophen

„Diese Welt ist eben nicht die Beste aller möglichen. Eine bessere ist machbar, auch wenn die Möglichkeit, sie einzurichten, verstellt ist.“ Theodor W. Adorno T. W. Adorno (1903 – 1969) ist ein sehr umstrittener Philosoph und Soziologe im Kreis der Frankfurter Schule gewesen, da er aus seiner Perspektive keine Möglichkeit sah, sich der Soziologie seiner […]

Continue Reading 1

Friedrich Nietzsche | Kurze Einführung in das Denken des Philosophen

Der Philosoph Friedrich Nietzsche (1844 – 1900) hatte sowohl auf Foucault als auch auf Adorno einen enormen Einfluss. Im Nachkriegsdeutschland des 20. Jahrhunderts war Nietzsche wegen seiner faschistischen Interpretation in Ungnade gefallen. Dies war jedoch in Frankreich anders, wo die Nachkriegsgeneration der Philosophen gerne zu Nietzsche griff. Foucault ist hierfür ein Beispiel. Er näherte sich […]

Continue Reading 0

Einleitung zu Genealogie der Kritik | Nietzsche & Adorno & Foucault

„Es gibt viele Lesarten unserer Geschichte und Foucault ist nicht der erste der sie auf diese Weise liest. Er steht in einer Linie von Denkern, zu denen Nietzsche … und Adorno gehören.“ Hubert L. Dreyfus & Paul Rabinow In der Rezeptionsgeschichte ist es erstaunlich, dass so viele Texte ausschließlich die Unterschiede zwischen Adorno und Foucault […]

Continue Reading 0