Archive | Friedrich Nietzsche

Gesellschaftskritik von Nietzsche, Adorno und Foucault

„Die Gemeinsamkeiten zwischen den Perspektiven … der kritischen Theorie Adornos und Horkheimer und Michel Foucaults sind unübersehbar: Alle drei Positionen zeichnen ein äußerst düsteres Bild der modernen Gesellschaft.“ Markus Schroer In seinem Buch ‚Genealogie der Moral’ hat Nietzsche die Gesellschaft in einem Wandel begriffen – den Anfang vom Ende. Nach dem „Gesetz des Lebens“ kommt […]

Continue Reading 1

Patriarchat als Gesellschaftsform | Nietzsche, Adorno & Foucault

„Ich möchte … darauf hinweisen, dass sich etliche Aussagen Adornos auf interessante und bedeutsame Weise mit dem Problem der Ethik beim späten Foucault berühren.“ Judith Butler Die christliche Moral durchzieht die gesamte Kultur und ist Teil jedes Menschen in der Kultur. Nietzsche weist darauf hin, dass selbst die Atheisten nicht frei von der asketischen Moral […]

Continue Reading 1

Individualismus | Disziplinartechniken und die Selbstfindung

„Sollen wir ethisch handeln, bedeutet das sowohl für Adorno wie für Foucault, dass wir eingestehen, dass der Irrtum konstitutiv für die Frage ist, wer wir sind.“ Judith Butler Einige Perspektiven bezüglich des Individuums sind in den vorangegangenen Kapiteln bereits erfasst worden. Im Folgenden möchte ich weitere Belege für die Gemeinsamkeiten von Adorno und Foucault erarbeiten. […]

Continue Reading 0

Macht und Herrschaft | Nietzsche, Adorno und Foucault

„Nur wo Leben ist, ist da auch Wille: aber nicht Wille zum Leben, sondern – lehre ich’ s dich – der Wille zur Macht.“ Friedrich Nietzsche Für Nietzsche ist Moral mit Macht gleichzusetzen.229 Da die Moral230 überall zu finden sei, existiert auch überall Macht. Wissen ist Macht und ist ebenfalls allerorts zu finden. Auch die […]

Continue Reading 1

Wissenschaftskritik und Wahrheit bei Nietzsche, Adorno & Foucault

„Es dämmert jetzt vielleicht in fünf, sechs Köpfen, dass Physik auch nur eine Welt-Auslegung und –Zurechtlegung […] und nicht eine Welt-Erklärung ist.“ Friedrich Nietzsche Es wurde schon hinlänglich erläutert, dass Wahrheit und Willen in einem engen Kontext stehen und ebenso, dass Wahrheit oftmals von Wissenschaften erklärt wird. Wie bereits weiter oben dargestellt, ist Wissenschaft bei […]

Continue Reading 0

Theorie und Praxis bei Nietzsche, Adorno und Foucault

„Für die kritische Theorie insgesamt wie für Foucault ist es nicht die Aufgabe der Theorie bzw. des Theoretikers, Vorschläge zu machen und Lösungen für die gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten und Mißstand anzubieten.“ Markus Schroer Hier möchte ich auf das Verhältnis von Theorie und Praxis eingehen, welches ebenfalls von Nietzsche, Adorno und Foucault behandelt wird. Es erscheint mir […]

Continue Reading 0

Naturbeherrschung: Gemeinsamkeiten von Nietzsche, Adorno und Foucault

„[…] macht Euch die Erde untertan.“ Die Bibel, AT Genesis 1,28 Dieser alttestamentarische Imperativ mag in den Köpfen von Nietzsche, Adorno und Foucault gewesen sein, als sie sich mit der Naturbeherrschung befasst haben. Nietzsche schreibt in „Götzendämmerung“: „Die christliche Moral ist ein Befehl; …“142, welcher nicht zu hinterfragen ist. Was gut und was böse ist, […]

Continue Reading 0

Vernunftkritik: Nietzsche, Adorno und Foucault

„Horkheimers Reminiszenz jener ‚Fratze, die von der Vernunft noch übrig ist’, deckt sich mit vielen Beobachtungen Foucaults.“ Ralf Konersmann Die Vernunftkritik ist bei Nietzsche, Adorno und Foucault das zentrale Moment für die Konzeption ihrer Theoreme und ihrer Analysen. Es ist das Fundament, das sich schon bei Nietzsche sehr ausgedehnt findet. Vor allem in ‚Wahnsinn und […]

Continue Reading 0

Friedrich Nietzsche | Kurze Einführung in das Denken des Philosophen

Der Philosoph Friedrich Nietzsche (1844 – 1900) hatte sowohl auf Foucault als auch auf Adorno einen enormen Einfluss. Im Nachkriegsdeutschland des 20. Jahrhunderts war Nietzsche wegen seiner faschistischen Interpretation in Ungnade gefallen. Dies war jedoch in Frankreich anders, wo die Nachkriegsgeneration der Philosophen gerne zu Nietzsche griff. Foucault ist hierfür ein Beispiel. Er näherte sich […]

Continue Reading 0

Einleitung zu Genealogie der Kritik | Nietzsche & Adorno & Foucault

„Es gibt viele Lesarten unserer Geschichte und Foucault ist nicht der erste der sie auf diese Weise liest. Er steht in einer Linie von Denkern, zu denen Nietzsche … und Adorno gehören.“ Hubert L. Dreyfus & Paul Rabinow In der Rezeptionsgeschichte ist es erstaunlich, dass so viele Texte ausschließlich die Unterschiede zwischen Adorno und Foucault […]

Continue Reading 0