Wissenschaftskritik und Wahrheit bei Nietzsche, Adorno & Foucault

„Es dämmert jetzt vielleicht in fünf, sechs Köpfen, dass Physik auch nur eine Welt-Auslegung und –Zurechtlegung […] und nicht eine Welt-Erklärung ist.“ Friedrich Nietzsche Es wurde schon hinlänglich erläutert, dass Wahrheit und Willen in einem engen Kontext stehen und ebenso, dass Wahrheit oftmals von Wissenschaften erklärt wird. Wie bereits weiter oben dargestellt, ist Wissenschaft bei […]

Continue Reading 0

Ideologie Kritik bei Foucault und Adorno

Schroer schreibt in seinem Buch ‚Das Individuum der Gesellschaft’: Ein Unterschied zwischen Adorno und Foucault sei, dass Adorno im Gegensatz zu Foucault Utopist wäre. Foucault und Adorno sind entweder keine Utopisten oder sie sind es in gleichem Maße. Während Foucault eine „kritische Analyse unserer Welt“180 vorstellen will, ist es Adornos Ziel, der Gesellschaft einen kritischen […]

Continue Reading 0

Gemeinsame Analysefelder von Adorno und Foucault

Im den folgenden Artikeln werde ich mich den gemeinsamen Analysefeldern von Adorno und Foucault widmen. Hier nun zunächst die Einführung: Adorno wurde einmal gefragt, ob er Mitglied der Humanistischen Union werden wolle. Er antwortete: „Ich hab den Begründern der Humanistischen Union … gesagt: Ich würde, wenn ihr Club eine inhumane Union hieße, vielleicht bereit sein […]

Continue Reading 10

Theorie und Praxis bei Nietzsche, Adorno und Foucault

„Für die kritische Theorie insgesamt wie für Foucault ist es nicht die Aufgabe der Theorie bzw. des Theoretikers, Vorschläge zu machen und Lösungen für die gesellschaftlichen Ungerechtigkeiten und Mißstand anzubieten.“ Markus Schroer Hier möchte ich auf das Verhältnis von Theorie und Praxis eingehen, welches ebenfalls von Nietzsche, Adorno und Foucault behandelt wird. Es erscheint mir […]

Continue Reading 0

Naturbeherrschung: Gemeinsamkeiten von Nietzsche, Adorno und Foucault

„[…] macht Euch die Erde untertan.“ Die Bibel, AT Genesis 1,28 Dieser alttestamentarische Imperativ mag in den Köpfen von Nietzsche, Adorno und Foucault gewesen sein, als sie sich mit der Naturbeherrschung befasst haben. Nietzsche schreibt in „Götzendämmerung“: „Die christliche Moral ist ein Befehl; …“142, welcher nicht zu hinterfragen ist. Was gut und was böse ist, […]

Continue Reading 0

Vernunftkritik: Nietzsche, Adorno und Foucault

„Horkheimers Reminiszenz jener ‚Fratze, die von der Vernunft noch übrig ist’, deckt sich mit vielen Beobachtungen Foucaults.“ Ralf Konersmann Die Vernunftkritik ist bei Nietzsche, Adorno und Foucault das zentrale Moment für die Konzeption ihrer Theoreme und ihrer Analysen. Es ist das Fundament, das sich schon bei Nietzsche sehr ausgedehnt findet. Vor allem in ‚Wahnsinn und […]

Continue Reading 0

Sprach- und Begrifflichkeitsbedeutung bei Adorno und Foucault

Was bei Nietzsche die asketischen Priester bewerkstelligten, war sich der Definitionsmacht zu bedienen, um Worte umzuwerten. An bekannten Beispielen wie „schlecht“ kommt von „schlicht“ oder dass „gut“ nicht schon immer „unegoistisch“ bedeutete, erklärt Nietzsche den Vormarsch der Sklavenmoral. Sprache ist eben schon bei ihm dem Denken vorgegeben. Auch Foucault schwenkt in diese Form ein, wenn […]

Continue Reading 0

Methodik | Vergleich zwischen Michel Foucault und Theodor W. Adorno

„Und so war unser83 Grundsatz: Theoretischer Pessimist zu sein und praktischer Optimist!“ Max Horkheimer „Meine Position führt nicht zur Ataphie, sondern zu einem Aktivismus, der den Pessimismus nicht ausschließt.“ Michel Foucault Schon bei Nietzsche ist ein gewisser Grad an Pessimismus nicht zu leugnen. Doch dieser Pessimismus ist bei ihm, genauso wie bei Foucault und Adorno, […]

Continue Reading 2

Gemeinsamkeiten zwischen Michel Foucault und Theodor W. Adorno

„Wenn ich die Verdienste der Philosophen der Frankfurter Schule anerkenne, so tue ich es mit dem schlechten Gewissen von jemanden, der ihre Bücher früher hätte lesen, sie früher hätte verstehen sollen. Hätte ich ihre Bücher gelesen, so hätte ich eine Menge Dinge nicht sagen müssen, und mir wären Irrtümer erspart geblieben. Vielleicht wäre ich, wenn […]

Continue Reading 0

Michel Foucault | Kurze Einführung in sein Denken

„Die Zivilisation hat ihr Zwangssystem, das anscheinend das Strafgesetzbuch und in Wirklichkeit die Disziplin ist.“ Michel Foucault Das Leben des Michel Foucault und seine Einflüsse Michel Foucault (1926-1984) war ein Philosoph, aber auch ein Historiker. Er war sehr umstritten aufgrund seiner Aussagen zum Regimewechsel im Iran und wegen seiner Forderung, Volksfeinde nach maoistischem Vorbild vor […]

Continue Reading 0