Tag Archives | Diskurs

Der massenmediale Kommunikationskrieg in der Asymmetrie der „neuen Kriege“

„Wir wissen, und die NASA bestätigt das, dass es gibt keine  Nuklearwaffen an der kanadischen Grenze gibt; und es gibt keine Nuklearwaffen in Albanien  – Albanien hat keine Nuklearkapazität. Unsere Spionagesatelliten zeigen keine Trainingscamps  für Terroristen im albanischen Hinterland. Der Grenzschutz, das FBI, die kanadische Polizei melden keine – ich wiederhole keine – verdächtigen Aktivitäten […]

Continue Reading 0

Selbstdarstellung der PolitikerInnen in den Medien

Ich betrachte kein bestimmtes Medium, deswegen werde ich mich nur den Massenmedien widmen. Die Medien, also die Massenmedien, ist die zeitgemäße Vermittlungsmaschinerie, dessen Einfluss in alle entlegenen Gebiete gelangt. In unserer Wissens und Informationsgesellschaft, ist die Frage nach dem richtigen Transportieren der Informationen eine immer relevantere werdende. Ich werde hier weitgehend auf die Medien eingehen, […]

Continue Reading 1

Gesellschaftskritik von Nietzsche, Adorno und Foucault

„Die Gemeinsamkeiten zwischen den Perspektiven … der kritischen Theorie Adornos und Horkheimer und Michel Foucaults sind unübersehbar: Alle drei Positionen zeichnen ein äußerst düsteres Bild der modernen Gesellschaft.“ Markus Schroer In seinem Buch ‚Genealogie der Moral’ hat Nietzsche die Gesellschaft in einem Wandel begriffen – den Anfang vom Ende. Nach dem „Gesetz des Lebens“ kommt […]

Continue Reading 1

Macht und Herrschaft | Nietzsche, Adorno und Foucault

„Nur wo Leben ist, ist da auch Wille: aber nicht Wille zum Leben, sondern – lehre ich’ s dich – der Wille zur Macht.“ Friedrich Nietzsche Für Nietzsche ist Moral mit Macht gleichzusetzen.229 Da die Moral230 überall zu finden sei, existiert auch überall Macht. Wissen ist Macht und ist ebenfalls allerorts zu finden. Auch die […]

Continue Reading 1

Vernunftkritik: Nietzsche, Adorno und Foucault

„Horkheimers Reminiszenz jener ‚Fratze, die von der Vernunft noch übrig ist’, deckt sich mit vielen Beobachtungen Foucaults.“ Ralf Konersmann Die Vernunftkritik ist bei Nietzsche, Adorno und Foucault das zentrale Moment für die Konzeption ihrer Theoreme und ihrer Analysen. Es ist das Fundament, das sich schon bei Nietzsche sehr ausgedehnt findet. Vor allem in ‚Wahnsinn und […]

Continue Reading 0

Methodik | Vergleich zwischen Michel Foucault und Theodor W. Adorno

„Und so war unser83 Grundsatz: Theoretischer Pessimist zu sein und praktischer Optimist!“ Max Horkheimer „Meine Position führt nicht zur Ataphie, sondern zu einem Aktivismus, der den Pessimismus nicht ausschließt.“ Michel Foucault Schon bei Nietzsche ist ein gewisser Grad an Pessimismus nicht zu leugnen. Doch dieser Pessimismus ist bei ihm, genauso wie bei Foucault und Adorno, […]

Continue Reading 2

Michel Foucault | Kurze Einführung in sein Denken

„Die Zivilisation hat ihr Zwangssystem, das anscheinend das Strafgesetzbuch und in Wirklichkeit die Disziplin ist.“ Michel Foucault Das Leben des Michel Foucault und seine Einflüsse Michel Foucault (1926-1984) war ein Philosoph, aber auch ein Historiker. Er war sehr umstritten aufgrund seiner Aussagen zum Regimewechsel im Iran und wegen seiner Forderung, Volksfeinde nach maoistischem Vorbild vor […]

Continue Reading 0

Analyse der Endzeitstimmung 2012 | Episteme Bruch und Selbstbildnis des Menschen

Die Welt geht unter, mal wieder, und keiner kriegt’s mit! Wir nähern uns maya-kalendarisch der Endzeit, dem klimatischen Wechsel ins Ungewisse und dem globalen finanziellen Ruin. Selbst das Kino hat uns schon für dieses Jahr den Plattentechtonischen Kollaps prognostiziert. Zudem bestätigt uns Google das virulent kommunizierte Weltuntergangsszenario als vermehrt gesuchtes Wort. Doch warum gerade zu […]

Continue Reading 1